Mehrfamilienhäuser mit
64 Wohneinheiten und Tiefgarage
Bahnhofstr. 20 - 22/1

 

Klick zum Vergrößern Klick zum Vergrößern Klick zum Vergrößern Klick zum Vergrößern Klick zum Vergrößern Klick zum Vergrößern



Bauherr :

BBK Bauträger GmbH
Leonberger Str. 15
71063 Sindelfingen

Arbeitsgemeinschaft mit :

Solarplan Sindelfingen
Freie Architekten Fritz + Huschka
Rosenstr. 55
71063 Sindelfingen
(HOAI-Leistungsphasen 1 - 4)

Heinz Genge
Freier Architekt
Calwer Str. 29
71063 Sindelfingen
(HOAI-Leistungsphasen 6 - 9)

 

Projektdaten :

Planung

1997
Ausführung 1998-1999
Umbauter Raum 24.956 m³
Wohnfläche 4.587 m²
Bruttogrundrißfläche 5.612 m²

Grundstücksgröße

 

3.901 m²
Projektbeschreibung :

Das Projekt besteht aus drei Gebäuden mit 2 bzw. 3 Vollgeschossen und zurückgesetztem
Dachgeschoss.

Das Gebäude Bahnhostraße 20 ist als 4-Spänner konzipiert, die Gebäude 20/1 - 20/2 und
22 - 22/2 als 3-Spänner. Jedem Gebäudezugang ist ein Aufzug zugeordnet.

Es gibt insgesamt

29 Zwei-Zimmer-Wohnungen,
31 Drei-Zimmer-Wohnungen und
04 Vier-Zimmer-Wohnungen.


Die Gebäude stehen rechtwinklig zueinander und umschließen einen begrünten Wohnhof mit
einem Spielplatz und Hausgärten, die den Erdgeschoßwohnungen zugeordnet sind.

Die Zu- und Ausfahrt der Tiefgarage befindet sich an der Bahnhofstraße im Bereich des
Gebäudes 20; es gibt insgesamt 65 Tiefgaragen-Stellplätze, 28 davon als Doppelparker.
Jedes Treppenhaus ist von der Garage aus über Schleusen zu erreichen.

Tragende Wände und Decken sind im Untergeschoß und in der Tiefgarage aus Stahlbeton,
ebenso die Geschoßdecken. Die Außenwände bestehen aus 17,5 cm dicken Kalksandsteinen und
einem außenseitigen Wärmedämmverbundsystem.

Tragende Innenwände, Treppenhauswände und Wohnungstrennwände sind ebenfalls aus Kalksandstein,
nichttragende Innenwände innerhalb der Wohnungen aus Gipskartonständerkonstruktionen.

Das dreiseitig zurückgesetzte Dachgeschoß hat ein 5° geneigtes, massives Pultdach,
das extensiv begrünt ist.

Die Balkone sind thermisch vom Gebäude getrennt und bestehen aus verzinkten Stahlstützen
und Stahlrahmen mit Trapezblechböden.

Die Gebäude sind in Niedrigenergiebauweise erstellt, mit Fernwärme versorgt und besitzen
eine Solaranlage zur Unterstützung der Brauchwassererwärmung.

 

Klick zum Vergrößern Klick zum Vergrößern Klick zum Vergrößern Klick zum Vergrößern Klick zum Vergrößern Klick zum Vergrößern
  Zurück zur Übersicht