Bauaufnahme
Seemühlestr. 20 und 24
71063 Sindelfingen

 

Klick zum Vergrößern Klick zum Vergrößern Klick zum Vergrößern Klick zum Vergrößern Klick zum Vergrößern Klick zum Vergrößern

Klick zum Vergrößern Klick zum Vergrößern Klick zum Vergrößern Klick zum Vergrößern Klick zum Vergrößern Klick zum Vergrößern



Auftraggeber :

Stadt Sindelfingen

Projektdaten :

Bearbeitung

 

1999
Projektbeschreibung :

Die Gebäude Seemühlestraße 20 und 24 waren bis zu ihrem Abbruch im Jahr 2000 Kulturdenkmale
gemäß § 2 DSchG und Teil der Sachgesamtheit "Weberhäuser" aus den 40er Jahren des letzten Jahrhunderts.

Die beiden traufständigen 1 1/2 - 2-geschossigen Putzbauten mit Satteldächern stellten sehr
anschauliche Beispiele einer Handwerkerbebauung der Biedermeierzeit dar und waren neben ihrer
baulichen und typologischen Wertigkeit auch wichtige, mittlerweile selten gewordene Bauzeugen
der Sindelfinger Webertradition.

Das Landesdenkmalamt stellte 1991 in einer Beurteilung fest, dass die Erhaltung der Gebäude
wegen Ihres hohen dokumentarischen und exemplarischen Werkes im öffentlichen Interesse liegt.

Die Stadt Sindelfingen beauftragte 1998 dennoch den Abbruch, weil auf dem Areal in der
Seemühlestraße ein größeres Wohnungsbauprojekt (Seniorenstift) realisiert werden sollte.

Das Landesdenkmalamt genehmigte den Abbruch schließlich unter der Voraussetzung,
dass die Auflagen zur Dokumentation der beiden Gebäude erfüllt werden.

Gefordert wurde eine fotografische Dokumentation und eine Bauaufnahme der Gebäude im
Maßstab 1:100 mit allen Ansichten und Grundrissen sowie ein Quer- und Längsschnitt.

Die Bauaufnahme sollte, gemäß Stufe I der Empfehlungen für Bauaufnahmen des Landesdenkmalamtes Baden-Württemberg erfolgen; d.h. im Einzelnen:

- Schematische, jedoch vollständige Darstellung durch direktes Auftragen vor Ort oder anhand von
..Maßblattskizzen mit anschließendem Auftragen in Freihandzeichnung oder am Reißbrett
- Außenabmessungen und lichte Raummaße
- Lage und Größe der Wandöffnungen
- Geschoß- und Dachstuhlhöhen
- Wand- und Deckenstärken
- Winkel der Gebäudeecken durch Diagonalmaße
- Vereinfachte Darstellung von Dachkonstruktion und Sichtfachwerk
- Eintragung der Raumbezeichnungen mit Raumnummern in den Grundrissen.




 

Klick zum Vergrößern Klick zum Vergrößern Klick zum Vergrößern Klick zum Vergrößern Klick zum Vergrößern Klick zum Vergrößern

Klick zum Vergrößern Klick zum Vergrößern Klick zum Vergrößern Klick zum Vergrößern Klick zum Vergrößern Klick zum Vergrößern
 

Zurück zur Übersicht